Workshop und CONEQ im Maarwegstudio2

Workshop 'Raumakustik und moderne Korrekturfilter'

Am 16. Januar fand im Maarwegstudio2, dem legenären, ehemaligen EMI Studio, ein praxisnaher Studioakustik-Workshop statt, veranstaltet vom Studio Magazin und INNOTON. Die Resonanz auf die recht kurzfristige Einladung zum Workshop war erstaunlich groß doch die zahlreichen Seminarteilnehmer fanden im großen Aufnahmeraum des Studios problemlos Platz.

Fritz Fey berichtete kurzweilig aus jahrzehnterlanger Erfahrung in der Studioplanung, erläuterte häufige, in der Praxis auftretende Probleme und zeigte Lösungen aus Kombination von Raumakustik und Elektronik auf. Ein Fazit der folgenden anregenden Diskussionen war, dass elektronische Lautsprecher- und Raumkorrektur nur nach bestmöglicher, raumakustischer Gestaltung optimal funktionieren kann. Andererseits gibt es auch bei höchsten Ansprüchen meist Optimierungsmöglichkeiten, die sich nur mit hilfe leistungsstarker Audioprozessoren realisieren lassen.

Hörsessions

Die im Workshop vorgestellte Lösung der elektronischen Korrektur mittels eines APEQ 4096 TAP Filters in Verbindung mit manuell justierter CONEQpro Messung wurde in Hörsessions von den Seminarteilnehmern geprüft und weiter diskutiert.

APEQ für die Maarweg2 Regie

Einer der intensivesten Hörer war Wolfgang Stach, Studiobesitzer des Maarwegstudio2. Die Hörsessions in der allein raumakusisch hervorragend aufgestellten Regie dauerten bis in die Nacht und überzeugten auch Wolfgang Stach, Er erwarb daraufhin einen APEQ2pro DIO, der in den nächsten Tagen von Fritz Fey für die Regie optimal justiert wird.


www.innoton.de
www.studio-magazin.de
www.maarwegstudio2.com